Das war. Das bleibt.

    Einreicher

  • Laurenz Hintermayer

Erklärung zum Plakat

Das war schon. Das ist hier. Das ändert sich nicht. Das bleibt.

Doch wenn Veränderung die einzige Konstante ist, dann ist es letztendlich auch das, was bleibt. Während das Bedürfnis nach Beständigkeit sich doch stehts danach sehnt, was bleibt. Und dennoch verlangt es Mut zur Veränderung. Mut zu schaffen oder Mut zu zerstören.

Das Design "Das war. Das bleibt" repräsentiert dieses Paradox in Form eines Typo-Plakates. Was abgerissen ist, ist weg. Die Botschaft dahinter bleibt. Dennoch verdeckt die vordere Ebene den letzten Teil der Botschaft und verbindet die beiden Ebenen zu dem Satz: "Veränderung ist das einzige das bleibt"

Dabei werden bewusst Fragen offen gelassen wie z.B.: Wurde das Plakat absichtlich abgerissen? Oder war das Plakat nur Zeit und Wetter ausgesetzt? Was versteckt sich hinter dem was verdeckt ist bzw. schon abgerissen wurde? Wie kann die ausgewählte Typografie in den Kontext gesetzt werden?